Über uns

Die AHK USA-Chicago

Die AHK USA - Chicago (German American Chamber of Commerce® of the Midwest/GACC Midwest) mit Hauptsitz in Chicago und einer Zweigstelle in Detroit wurde 1963 gegründet.

Die Aufgabe des Teams der AHK USA - Chicago ist die Förderung der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen und von Handel und Investitionen zwischen Deutschland und dem Mittleren Westen der USA. Dazu bietet die AHK USA deutschen Unternehmen in den USA praxisgerechte Dienstleistungen zu Markteintritt in den USA und mehr für Mitgliedsfirmen und Nicht-Mitglieder. Innerhalb des AHK-USA Netzes ist die AHK USA - Chicago zuständig für 14 Staaten der USA: die 13 Staaten des Mittleren Westens (Illinois, Indiana, Iowa, Kansas, Kentucky, Michigan, Minnesota, Missouri, Nebraska, North Dakota, Ohio, South Dakota und Wisconsin) sowie Colorado. Hauptindustrien sind das produzierende Gewerbe und Maschinenbau in den USA, die Automobilbrance in den USA, sowie Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie in den USA. Der Hauptsitz der AHK USA-Chicago, welchen wir mit Germany Trade and Invest (GTaI) teilen, liegt im Herzen Chicagos. Unser Michigan Büro liegt ausserhalb von Detroit.

Unsere Chapter im Mittleren Westen

Neben dem Hauptsitz in Chicago ist die AHK USA-Chicago ebenfalls in einigen Staaten der Region mit Chaptern vertreten. Die Chapter in Colorado (CO), Michigan (MI), Minnesota (MN) und Wisconsin (WI) organisieren zusätzliche Veranstaltungen für Firmen und Mitglieder vor Ort und bieten den ortsansässigen Unternehmen Zugang zu einem sowohl regionalen als auch überregionalem Netzwerk.

Die 3 Hauptfunktionen der AHKs

1. Offizielle Vertretungen der Deutschen Wirtschaft in den USA

Die AHKs sind die zentralen Akteure der deutschen Außenwirtschaftsförderung im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland. Sie unterstützen die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und vertreten die deutschen Wirtschaftsinteressen in ihren Gastländern. Zusätzlich informieren sie über den Standort Deutschland. Die AHK USA-Chicago unterstützt Mitglieder und deutsche Unternehmen in den USA.  

2. Mitgliederorganisationen

Die AHK USA sammeln deutsche Unternehmen in den USA um sich. Die atkive Mitgliedschaft von Konzernen und Mittelständlern macht die AHK USA zu einem starken, effektiven deutsch-amerikanischen Netzwerk. Ihre Mitglieder verleihen der AHK Gewicht und Stimme, wenn sie gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung zur Förderung der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen auftritt. 

3. Partner und Dienstleister für Unternehmen

Die AHKs bieten deutschen Unternehmen in den USA unter der Servicemarke „DEinternational“ Dienstleistungen zur Unterstützung ihrer deutsch-amerikanischen Geschäftstätigkeit an. Dazu zählen Bereiche wie Markteintritt USA, M&A, Standortberatung, Marktanalysen, Personal und mehr. AHK Mitglieder erhalten Rabatte für Dienstleistungen, Events, transatlantische Medien und Workshops.

Deutsch-Amerikanische Handelskammer USA

Mit Standorten in Atlanta, Chicago und New York sowie den Zweigstellen in Detroit, Houston, und San Francisco, bietet die Deutsch-Amerikanische Handelskammer USA (AHK USA) ihren rund 2.500 Mitgliedern und Kunden ein flächendeckendes Kontaktnetzwerk sowie Dienstleistungen zum Markteintritt US und den deutsch-amerikanischen Geschäftsbeziehungen an.

Zusätzlich agiert der Repräsentant der Deutschen Wirtschaft (RGIT) mit Sitz in Washington, DC, als Interessenvertretung der deutschen Wirtschaft gegenüber der US Regierung und weiteren internationalen Organisationen vor Ort. An 140 Standorten in 92 Ländern weltweit bieten Deutsche Auslandshandelskammern (AHKs) ihre Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen deutschen wie ausländischen Unternehmen an. Ihren Dienstleistungsbereich haben die AHKs weltweit unter der Marke DEinternational vereinheitlicht.

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag e. V. (DIHK) koordiniert und entwickelt das Netz der Deutschen Auslandshandelskammern stetig weiter. Weltweit zählen die AHKs über 51.000 Mitgliedschaften.