Anmeldung zur Geschäftsanbahnung

Um sich zur Geschäftsanbahnung anzumelden, kontaktieren Sie bitte unseren Partner in Deutschland oder melden Sie sich einfach online unter german-tech.org an.

SBS systems for business solutions

Thomas Nytsch
Senior Project Manager, Berlin Office
Budapester Str. 31
10787 Berlin
Tel.: 030 2601-2377
Fax: 030 2601 -766
Email: info(at)sbs-business.com
URL: www.german-tech.org

Die Anmeldeunterlagen finden Sie hier.

Geschäftsanbahnung Automobil- und Zulieferindustrie

Fokus auf den Leichtbau

Deutsche Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie, die Interesse am Auf- oder Ausbau ihrer US-Marktpräsenz und Geschäftsaktivitäten haben, können an einem Geschäftsanbahnungsprogramm teilnehmen, das die Teilnehmer vom 25. bis 29. September 2017 nach Detroit, MI und Greenville, SC führt.

Teilnehmer des Programms haben die Möglichkeit effizient und kostengünstig den US-Markt zu erkunden und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aufzubauen bzw. zu intensivieren. Teilnahmeberechtigt sind maximal 12, schwerpunktmäßig kleine und mittlere, deutsche Unternehmen. Für die Teilnehmer des Programms werden individuelle und speziell auf ihre Anforderungen abgestimmte Geschäftsgespräche mit potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und Branchenexperten vor Ort in deren Büroräumen organisiert. In Vorbereitung auf die Geschäftsreise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse, die neben Informationen zur Marktvorbereitung und  -sondierung auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure bietet. Darüber hinaus werden zwei halbtägige Präsentationsveranstaltungen organisiert, bei denen die Teilnehmer, neben Fachreferenten aus dem Zielmarkt und aus Deutschland, die Möglichkeit haben, bei einer Veranstaltung ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen vor einem US-Publikum zu präsentieren.

Durchgeführt wird die Geschäftsanbahnungsreise von der AHK USA-Chicago und der AHK USA-Atlanta, in Kooperation mit SBS systems for business solutions.

Marktpotenzial für deutsche Unternehmen in der US-Automobilindustrie

Mit 12,2 Millionen produzierten und 17,54 Millionen verkauften Fahrzeugen in den USA repräsentiert das Jahr 2016 ein Rekordjahr für die Automobilindustrie. Dies entspricht ein Wachstum von 2,6% bei den Produktionszahlen (311.522 mehr produzierte Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr). Für 2017 erwarten Experten, dass bis zu 17,9 Millionen Neuwagen in den USA verkauft werden könnten. Dies entspricht einem Wachstum von bis zu 2%. Ebenfalls wird die Einführung von 74 neuen Automodellen in den USA prognostiziert, was die Innovationskraft der Branche zeigt. Obwohl sich die Verkaufszahlen weiterhin positiv entwickeln, steht die Autoindustrie weiterhin unter Druck. Die US-Regierung verlangt, dass Autohersteller die Treibstoffeffizienz ihrer neuen Modelle konstant verbessern. Die „Corporate Average Fuel Economy“ (CAFE)-Standards für Treibstoffeffizienz wurden durch die Obama Administration nochmal verschärft, sodass Neufahrzeuge in den USA ab 2025 nur noch einen Durchschnittsverbrauch von 54.5 mpg (4,32 L / 100 KM) haben dürfen. Viele der Autobauer greifen daher auf Lösungen im Bereich des Leichtbaus zurück.

Laut dem von der US-Regierung gefördertem LIFT Institut (Institut für Leichtbauwerkstoffe) in Detroit gibt es in Zukunft keinen Weg vorbei am Leichtbausektor. Leichtere Fahrzeuge sind leistungsfähiger und treibstoffeffizienter, weswegen vorwiegend die Autoindustrie vermehrt nach alternativen Lösungen zur Gewichtsreduktion sucht. Eine Studie von McKinsey & Company prognostiziert dies ebenfalls. Derzeit sind 30% der verwendeten Materialien in Fahrzeugen Leichtbaumaterialien, wobei deren Anteil bis 2030 auf 70% ansteigen soll.

Das robuste Wachstum innerhalb der US-Automobilindustrie, die Erneuerung der Modellpaletten und die Verschärfung der Regulierungen zur Verbesserung der Treibstoffeffizienz, stellen für deutsche Automobil-Zulieferer, die gewichtsreduzierende Lösungen anbieten, enorme Marktchancen dar. Insbesondere Produzenten von innovativen Materialien die in der Automobilbranche verwendet werden (Innenausstattung, Getriebe, Motorblock, Karosserie, Achsen, Batterie, Lackierungen etc.) oder Entwickler von innovativen Prozessen die bei der Verarbeitung und Verwendung von Leichtbauprodukten benötigt werden (Schweißtechniken, Maschinen, Klebstoffhersteller, Prozessentwickler etc.) sind hierbei besonders gefragt.

Nehmen Sie an der Geschäftsanbahnung teil und...

  • treffen Sie potenzielle Geschäftspartner und Branchenexperten in individuell für Sie vorbereiteten Geschäftsgesprächen.
  • erhalten Sie eine detaillierte Marktanalyse über Entwicklungen in der US-Automobilindustrie mit Fokus auf den Leichtbau sowie Profile der relevanten Marktakteure und Marktchancen für deutsche Unternehmen.
  • präsentieren Sie Ihre Produkte, Technologien und Erfahrungen vor einem Fachpublikum bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, von Verbänden, Verwaltung und Politik in einer ganztägigen Präsentationsveranstaltung.
  • bauen Sie Ihr Netzwerk im US-amerikanischen Markt auf.
  • nutzen Sie die aktuellen Marktchancen.

Anmeldung zur Geschäftsanbahnung & Teilnahmegebühr

Bei diesem Programm handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EUR (netto): weniger als 1. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EUR (netto): weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EUR (netto): ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Sollten Sie Interesse haben, an der Geschäftsanbahnung vom 25. bis 29. September 2017 nach Detroit, MI und Greenville, SC teilzunehmen, kontaktieren Sie bitte unseren Partner SBS systems for business solutions in Deutschland. Anmeldeschluss ist der 26. Mai 2017.

Kontakt

Nadine Schieban
Senior Manager, Market Entry Programs, Delegations & Events
Tel.: +1 (312) 494-2180
E-Mail: schieban(at)gaccmidwest.org

Gefördert durch

Anmeldeunterlagen