Studienreise Direktvermarktung

Eine Studienreise des Transatlantischen Landwirtschaftsdialoges reist im April 2019 nach Bayern. Bei der Reise werden deutsche und amerikanische Landwirte sich über Entwicklungen und Erfahrungen in der Direktvermarktung austauschen.

Regional produzierte Nahrungsmittel sind ein großer, anhaltender Trend in Deutschland und den USA. Unser Direktvermarktungsprogramm ermöglicht es amerikanischen Landwirten herauszufinden wie sie ihren Umsatz anheben können in dem Sie lokal Wert zu ihren Produkten hinzufügen.


Nähere Informationen

Während der Studienreise nach Deutschland im April 2019 bekommen amerikanische Landwirte die Möglichkeit deutsche Landwirtschaft in einer komplett neuen Art zu erleben. Besucht werden deutsche Betriebe für Diskussionen mit deutschen Landwirten wie diese Ihre Produkte vermarkten, welche Verkaufskanäle am besten für sie funktionieren und welche Erfahrungen sie über die Jahre gemacht haben.

Die Teilnehmer lernen von deutschen landwirtschaftlichen Verbänden und Ministerien über die Herausforderungen und Regulierungen auf dem globalen Agrarmarkt. Vorgestellt werden außerdem deutsche Gastfreundlichkeit, Küche und Kultur.


„Die Studienreise war sehr gut organisiert. An jedem einzelnen Ort, den wir besuchten, konnte ich Informationen erhalten, die für die Mission unserer Organisation wichtig waren. Unser Ablaufplan beinhaltete viele Besuche bei exzellenten Agrar- und Industrieflächen. Das hat mir geholfen, die deutsche Landwirtschaft besser zu verstehen.”

Charly Norris
Iowa Farm Bureau Federation