Transatlantische Clusterinitiative

Über das Programm

Durch das stärkere Hervortreten und Wachstum der Cluster in den USA und in Deutschland wird zu einer dynamischen transatlantischen Wirtschaftslandschaft beigetragen. Um die transatlantische Zusammenarbeit in Bezug auf den Handel, Investition und Innovation voranzubringen, organisiert die AHK USA-Chicago die transatlantische Clusterinitiative. Die Initiative unterstützt den Wissenstransfer zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern durch themenspezifische Veranstaltungen und wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesregierung Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Die Clusterinitiative ermöglicht Zusammentreffen zwischen deutschen und amerikanischen Clusterorganisationen. Diese bieten die Basis für einen nachhaltigen Austausch von Best Practices u.a. in Bezug auf Clustermanagement, Internationalisierung, Cluster Policy, Rekrutierung von Fachkräften, sowie Technologieentwicklung und -transfer durch gezielte Roadshows in die USA und Begegnungsreisen nach Deutschland. Im Verlauf der Initiative werden zusätzliche Möglichkeiten für einen langfristigen Dialog verfolgt.

„MetallDIALOG Heilbronn war stolz darauf, Gastgeber für die Transatlantische Cluster Delegation mit Fokus auf die Metallbe- und -verarbeitungsindustrie im November 2016 zu sein. Durch den Austausch waren wir in der Lage höchst interessante Diskussionen mit unseren Pendants in den USA zu folgenden Themen zu führen: Modelle für die Ausbildung von qualifizierten Fachkräften sowie die Überwindung interkultureller Unterschiede und Chancen für die Zusammenarbeit. Vielen Dank an das Team der AHK USA-Chicago für die Aufnahme von MetallDIALOG Heilbronn in den Dialog und für die hervorragenden Impulse für zukünftige Themen und Projekte. Wir freuen uns schon jetzt auf weiterführende Diskussionen.“

Patrick Dufour, CEO, Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH

Vorteile der Programmpartnerschaft

  • Bauen Sie transatlantische Kontakte auf für die Internationalisierung Ihres Clusters und seiner Mitglieder/Partner
  • Profitieren Sie vom Best Practice Austausch zwischen Clusterorganisationen aus Deutschland und den USA
  • Machen Sie auf Ihr Cluster und Ihre Region aufmerksam: Ihr Logo erscheint auf der Programmwebseite der transatlantischen Clusterinitative auf Social Media Plattformen und jeglichen Print Marketingunterlagen (wie z.B. Agenda, Flyer)
  • Ein Sprecher Ihrer Organisation erhält einen 1.500 Euro Reisezuschuss für die Teilnahme an der Roadshow in den USA

Programmdetails

Das ERP-Programm finanziert 6 Programme, die sich jeweils auf einen bestimmten Industriesektor beziehen. Jedes Programm beinhaltet eine industriespezifische Roadshow  in den USA und eine Begegnungsreise nach Deutschland. Während die Roadshow an 2-3 thematisch aufeinander abgestimmten Standorten stattfindet, ermöglicht die 5-tätige Begegnungsreise 15 Teilnehmern aus den USA, Deutschland zu erkunden.

Mögliche Industrieschwerpunkte sind: Optik & Photonik, E-Mobility, Transport und Logistik, Luft- und Raumfahrt, Industrie 4.0, Life Science, Startups, IT und Digitalisierung, Abfall- und Wassermanagement und viele mehr.

Vergangene Programme

Roadshow on Lightweighting Technology and Materials
February 13-17, 2017 I MI, OH, TN

Delegation Trip to Germany on Metalworking
November 11-18, 2016 I Germany

Roadshow on Metalworking 
July 11-14, 2016 I IL, OH, PA

Ansprechpartner

Jessica Ferklass

Manager, Consulting Services

Chicago

+1 (312) 585-8344
+1 (312) 644-0738
E-Mail schreiben
Download vCard

Gefördert durch

Unsere Promomotional Partner

U.S. Commercial Service supports the goals of this event, but does not endorse the specific products, or views of the participating organizations.