Transatlantische Clusterinitiative

Über das Programm

Das stärkere Hervortreten und Wachstum von Clustern in den USA und in Deutschland trägt zu einer dynamischen transatlantischen Wirtschaftslandschaft bei. Die AHK USA-Chicago organisiert die Transatlantische Cluster Initiative, um die transatlantische Zusammenarbeit in Bezug auf den Handel, Investition und Innovation voranzubringen.

Die Initiative unterstützt den Wissenstransfer zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern durch themenspezifische Veranstaltungen und wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesregierung Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Programmbestandteile des von der AHK konzipierten Programms sind Cluster Symposiumsreihen in den USA sowie Begegnungsreisen nach Deutschland. Diese Programmstruktur bietet vielfältige Möglichkeiten des Austauschs unter den Clusterakteuren. Das Programm bietet die Basis für einen nachhaltigen Austausch von Best Practices u.a. in Bezug auf Clustermanagement, Internationalisierung, Cluster Policy, Rekrutierung von Fachkräften, sowie Technologieentwicklung und -transfer. Im Verlauf der Initiative werden zusätzliche Möglichkeiten für einen langfristigen Dialog verfolgt.

„Die Transatlantischen Clusterinitiative zum Thema „E-Mobility“ initiierte hervorragende Austauschmöglichkeiten zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern sowie Marktakteuren der Mobilitätswirtschaft. Die von der AHK USA-Chicago organisierten Programme in den USA und Deutschland förderten nicht nur den Wissenstransfer zwischen den Delegationsteilnehmern, sondern auch den Austausch mit vielen Unternehmen und Institutionen vor Ort.

Das Veranstaltungsprogramm in den USA bot ausgezeichnete Einblicke sowohl in Regularien für E-Mobility als auch in branchenspezifische Technologie- und Infrastrukturtrends. Im Rahmen des Gegenbesuchs konnte sich Norddeutschland als herausragender Mobilitätsstandort in Europa präsentieren.

Die Clusterinitiative ermöglichte mir, für Automotive Nord e.V. Verbindungen zu schaffen, den internationalen Austausch zu fördern und Ansätze für Kooperationen und gemeinsame Projekte zu initiieren.“

Oliver Schrader, General Manager, Automotive Nord e.V.

Veranstaltungen & Programme

Das ERP-Programm finanziert 6 Programme, die sich jeweils auf einen bestimmten Industriesektor beziehen. Jedes Programm beinhaltet eine industriespezifische Roadshow  in den USA und eine Begegnungsreise nach Deutschland. Während die Roadshow an 2-3 thematisch aufeinander abgestimmten Standorten stattfindet, ermöglicht die 5-tätige Begegnungsreise 15 Teilnehmern aus den USA, Deutschland zu erkunden...Lesen Sie hier weiter.

Partnerschaftsmöglichkeiten

Informieren Sie sich hier wie Sie Partner werden können.

Kommende Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen werden im Moment geplant

Kontakt

Jessica Ferklass
Manager, Consulting Services
Tel.: +1 (312) 585-8344
E-Mail: ferklass(at)gaccmidwest.org

Gefördert durch

Unsere Promotional Partner

U.S. Commercial Service supports the goals of this event, but does not endorse the specific products, or views of the participating organizations.