Transatlantische Clusterinitiative

Über das Programm

Das stärkere Hervortreten und Wachstum von Clustern in den USA und in Deutschland trägt zu einer dynamischen transatlantischen Wirtschaftslandschaft bei. Die AHK USA-Chicago organisiert die Transatlantische Cluster Initiative, um die transatlantische Zusammenarbeit in Bezug auf den Handel, Investition und Innovation voranzubringen.

Die Initiative unterstützt den Wissenstransfer zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern durch themenspezifische Veranstaltungen und wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesregierung Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Programmbestandteile des von der AHK konzipierten Programms sind Cluster Symposiumsreihen in den USA sowie Begegnungsreisen nach Deutschland. Diese Programmstruktur bietet vielfältige Möglichkeiten des Austauschs unter den Clusterakteuren. Das Programm bietet die Basis für einen nachhaltigen Austausch von Best Practices u.a. in Bezug auf Clustermanagement, Internationalisierung, Cluster Policy, Rekrutierung von Fachkräften, sowie Technologieentwicklung und -transfer. Im Verlauf der Initiative werden zusätzliche Möglichkeiten für einen langfristigen Dialog verfolgt.

„Durch die Transatlantische Cluster Initiative zum Thema Metallverarbeitung wurde mir die Möglichkeit gegeben, Best Practices in deutschen Produktionsstätten zu beobachten. Wir hatten zudem die Möglichkeit Gespräche mit Geschäftsführern deutscher Unternehmen zu führen, die ihre Produkte erfolgreich exportieren. Die Begegnungsreise war von der AHK USA-Chicago gut organisiert und brachte uns wertvolle Kontakte zu mittelständischen Unternehmen und Führungskräften der metallverarbeitenden Industrie. Das Beste an der Reise war für mich der Einblick in die Organisation betrieblicher Prozesse und wie deutsche Maschinenbauhersteller visuelle Tools in der Fabrik einsetzen. Darüber hinaus haben wir langjährige Beziehungen zum deutschen Mittelstand aufgebaut – ein klarer Vorteil der Begegnungsreise.“

Raquel Chole, Director Global Sales & Marketing, Dudek & Bock Spring Manufacturing

Veranstaltungen & Programme

Das ERP-Programm finanziert 6 Programme, die sich jeweils auf einen bestimmten Industriesektor beziehen. Jedes Programm beinhaltet eine industriespezifische Roadshow  in den USA und eine Begegnungsreise nach Deutschland. Während die Roadshow an 2-3 thematisch aufeinander abgestimmten Standorten stattfindet, ermöglicht die 5-tätige Begegnungsreise 15 Teilnehmern aus den USA, Deutschland zu erkunden...Lesen Sie hier weiter.

Partnerschaftsmöglichkeiten

Informieren Sie sich hier wie Sie Partner werden können.

Kommende Veranstaltungen


Delegation Trip on Industry 4.0
May 14-18, 2018 | Germany

Bei Terminen und Themenschwerpunkten sind Änderungen vorbehalten.

Kontakt

Jessica Ferklass
Manager, Consulting Services
Tel.: +1 (312) 585-8344
E-Mail: ferklass(at)gaccmidwest.org

Gefördert durch

Unsere Promotional Partner

U.S. Commercial Service supports the goals of this event, but does not endorse the specific products, or views of the participating organizations.