Transatlantischer Dialog zur dualen Berufsausbildung

Die Suche nach qualifizierten Fachkräften stellt für das US-amerikanische Produktionsgewerbe eine große Herausforderung dar. Laut 84% der US-amerikanischen Führungskräften herrscht ein erheblicher Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. 

In diesem Zusammenhang ist das Interesse am dualen Ausbildungssystem nach deutschem Vorbild in den USA stetig gewachsen. Erste Rahmenbedingungen um diese Herausforderung zu bewältigen, wurden bereits von der AHK USA mit den Programmen ICATT (Industry Consortium for Advanced Technical Training) und GA CATT (Georgia Consortium for Advanced Technical Training) Apprenticeship Program geschaffen. Diese beiden Programme wurden basierend auf den Standards der deutschen Berufsausbildung entwickelt. Aufgrund unterschiedlicher historischer Entwicklungen in den USA und Deutschland ist das Konzept der Berufsausbildung in den USA noch nicht weit verbreitet.

Die AHK USA-Chicago organisiert daher das Projekt „Transatlantischer Dialog zur dualen Berufsausbildung – Transatlantic Apprenticeship Dialog“. 

Programmbestandteile des von der AHK konzipierten Programms sind Workshops in den USA und Begegnungsreisen nach Deutschland. Im Fokus der Programme liegen u.a.:

  • die langjährige Erfahrung und das Know-how deutscher Ausbilder, Prüfer und Berufsschulen um den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Deutschen und US-Amerikanern anzuregen
  • die Steigerung der Akzeptanz der dualen Berufsausbildung in den USA um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken

Zielgruppen in den USA und Deutschland:

  • Betriebsausbilder und Firmenrepräsentanten
  • Prüfungsausschussmitglieder
  • Lehrkräfte und -beauftragte an Berufsschulen
  • Berufsausbildungsprogramme (z.B. ICATT und GA CATT Network Company Repräsentanten)
  • Wirtschaftsverbände sowie weitere Akteure auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene

Das Projekt wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Endergie (BMWi) gefördert.

Ansprechpartner

Mario Kratsch

Vice President

Chicago

+1 (312) 494 2171
+1 (312) 644-0738
E-Mail schreiben
Download vCard

Gefördert durch