Geschäftsanbahnung Industrie 4.0

04.-08. Dezember 2017
Detroit, MI & San Francisco, CA

Nehmen Sie an der Geschäftsanbahnung teil und treffen Sie potenzielle Geschäfts- und Kooperationspartner sowie Branchenexperten in individuell für Sie vorbereiteten Geschäftsgesprächen.
Erfahren Sie mehr...

Industrie 4.0

Die nächste industrielle Revolution ist in den USA angekommen

Industrie 4.0 wird das produzierende Gewerbe maßgeblich verändern. Die Zeit für die Einführung von Industrie 4.0 Technologien ist gekommen und jedes Unternehmen muss handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Weltweit nimmt Deutschland im Bereich der digitalisierten Vernetzung von Produkten und Produktionsprozessen eine Vorreiterrolle ein, und der Begriff Industrie 4.0 ist bereits in aller Munde. In den USA hingegen ist Industrie 4.0 ein relatives neues Konzept für die Technologiebranche und Fertigungsindustrie.

Laut der im Februar 2017 von Automation Alley veröffentlichten Umfrage Technology Industry Report – Industry 4.0 is here. Are we ready?, bei der landesweit Unternehmen der Technologiebranche und der Fertigungsindustrie befragt wurden, kennen nur etwas mehr als ein Viertel (27%) der Führungskräfte in der Fertigungsindustrie und nur 32% im Bereich der Technologieunternehmen den Begriff. 85,4% der im Rahmen des Automation Alley Reports befragten Unternehmen werden in den technologischen Fortschritt investieren, um ihre Produktivität zu steigern und Kosten zu reduzieren. Dabei ist der Bereich der Produktion mit 73,2% der wichtigste für Investitionen in technologische Neuerungen, gefolgt vom Bereich F&E mit 54,9%.

Die Top-Technologien für Investitionen werden in den Bereichen der Cloud, Cybersecurity und Big Data sowie deren Analyse gesehen. Mitglieder von Automation Alley, die bereits im Bereich Industrie 4.0 aktiv sind, sehen
Investitionen eher in den Bereichen des Industrial Internet of Things (IIOT) und Simulationen, gefolgt von autonomen Robotern, der horizontalen und vertikalen Systemintegration sowie der Cloud.

Potenziale in Michigan

Die Metropolregion Detroit bietet in den Bereichen Industrie 4.0 bzw. Automatisierung, Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Elektronik ein erhebliches Potenzial und attraktive Geschäftschancen speziell für deutsche Unternehmen. Insbesondere dem Südosten Michigans, einem wichtigen Industriestandort, eilt der Ruf voraus, seit Henry Ford das Zuhause der innovativsten Technologien der Welt zu sein. Durch den Sitz der „Big Three“ und weiterer namhafter Automobil- und Zulieferunternehmen ist die Region ideal positioniert, um ihre Unternehmen in die 4. industrielle Revolution zu überführen und technologische Investitionen zu tätigen. Während global Themen wie Big Data und Cybersecurity im Fokus liegen, setzt das Manufacturing Mekka Michigan primär auf Robotertechnologien und Sensortechnik, die erlaubt, große Datenmengen zu sammeln, die dann entsprechend analysiert werden können, um Produktionsprozesse zu optimieren und vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen.

Arbeitskräfte 4.0

Viele Hersteller sehen zwar die Vorteile des technologischen Fortschritts, zögern allerdings bei der konkreten Einführung von Industrie 4.0. Dies liegt insbesondere an der Komplexität der Implementierungslösungen, an Kostengründen und an Arbeitnehmern, die dem Wandel kritisch gegenüberstehen. Hinzu kommt ein Mangel von entsprechend ausgebildeten Arbeitskräften. Ein Großteil der Baby Boomer Generation plant in den kommenden Jahren in Rente zu gehen, was den Fachkräftemangel weiter anwachsen lassen wird. Es ist daher essentiell, junge Leute für Careers in Manufacturing zu begeistern und die Infrastruktur für eine entsprechende berufliche Ausbildung vorzuhalten. Die AHK USA-Chicago bietet Lösungen und weitreichende Unterstützung für Unternehmen an, um Ausbildungsprogramme nach deutschem Standard zu implementieren. Durch Beratung, Zertifizierung und Einführung kompletter Programme in Kooperation mit Unternehmen und lokalen Bildungsinstitutionen können so Arbeitskräfte zielgerichtet qualifiziert und für die Zukunft ausgebildet
werden.

Kontakt

Nadine Schieban
Senior Manager, Market Entry Programs, Delegations & Events
Tel.: +1 (312) 494-2180
E-Mail: schieban(at)gaccmidwest.org