Anmeldung zur Geschäftsanbahnung

Um sich zur Geschäftsanbahnung anzumelden, kontaktieren Sie bitte unseren Partner in Deutschland.



SBS systems for business solutions
Thomas Nytsch
Budapester Str. 31
D-10787 Berlin
tel. +49 (0)30 26012377
fax. +49 (0)30 26011387
m. +49 (0)176 57128114
Melden Sie sich hier an!

Geschäftsanbahnung Automobil- und Zulieferindustrie

Fokus auf F&E, innovative Produktionstechniken & Prozessoptimierung

Deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Automobil- und Zulieferindustrie, die Interesse am Auf- oder Ausbau ihrer US-Marktpräsenz und Geschäftsaktivitäten haben, konnten von einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie profitieren.

Das Geschäftsanbahnungsprogramm richtete sich an deutsche Technologieanbieter und Dienstleister mit Lösungen für Forschung und Entwicklung, Prozessoptimierung und Produktionstechnik. Das Programm führte vom 10.-14. November 2014 in die Zentren der amerikanischen Automobilindustrie im Mittleren Westen und Südosten der USA und ermöglichte deutschen Technologieanbietern und Dienstleistern, effizient und kostengünstig den US-Markt zu erkunden und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aufzubauen bzw. zu intensivieren. Teilnahmeberechtigt waren maximal 12, vornehmlich kleine und mittelständische, deutsche Unternehmen.

Bei einer Teilnahme am Programm werden wir für Sie individuelle und speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Geschäftstermine mit potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und Branchenexperten vor Ort in deren Büroräumen organisieren.

In Vorbereitung auf die Geschäftsreise erhalten Sie eine Zielmarktanalyse, die Ihnen neben Informationen zur Marktvorbereitung und -sondierung auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure bietet.

Darüber hinaus werden zwei halbtägige Fachkonferenzen organisiert, bei denen Sie, neben Fachreferenten aus dem Zielmarkt und aus Deutschland, die Möglichkeit haben, Ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen vor einem US-Publikum zu präsentieren.

Marktpotenzial für deutsche Unternehmen in der US-Automobil- und Zulieferindustrie


Zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten existieren für deutsche Unternehmen, die ihre Aktivitäten in der nordamerikanischen Automobilbranche auf- oder ausbauen wollen. Die Produktion von Autos sowie Automobilkomponenten steigt derzeit im nordamerikanischen Raum drastisch an.

In den USA wurden im Jahr 2013 über 11 Millionen light vehicles (PKWs und LKWs wie Pickup Trucks und SUVs) produziert, was einem Wachstum von 6,9% gegenüber dem Vorjahr entspricht.  Dieser Trend soll auch weiter anhalten. Nach Angaben von IHS Automotive werden im Jahr 2014 mehr als 16,8 Millionen light vehicles in Nordamerika (USA plus Kanada und Mexiko) gebaut, bis zum Jahr 2016 sogar 17,5 Millionen.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden investieren Unternehmen vermehrt in die Entwicklung neuer Produkte und Produktionstechnologien. Laut Automotive News  können Zulieferer nicht mehr wie bisher mit Überstunden und zusätzlichen Arbeitsschichten die Nachfrage decken. Sie müssen in neue Anlagen, Produktionstechniken und Produktionsstätten investieren. Deutsche Unternehmen können von dieser Entwicklung profitieren.

Nehmen Sie an dem Geschäftsanbahnungsprogramm teil und...

  • treffen Sie potenzielle Kooperationspartner und Branchenexperten in individuell für Sie vereinbarten Gesprächsterminen.
  • erhalten Sie eine detaillierte Marktanalyse über Entwicklungen in der US-Automobilindustrie sowie Profile der relevanten Marktakteure und Marktchancen für deutsche Unternehmen.
  • präsentieren Sie Ihre Produkte, Technologien und Erfahrungen vor einem Fachpublikum bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, von Verbänden, Verwaltung und Politik in zwei halbtägigen Präsentationsveranstaltungen.
  • bauen Sie Ihr Netzwerk im US-amerikanischen Markt auf.
  • nutzen Sie die aktuellen Marktchancen.

Anmeldung zur Geschäftsanbahnung & Teilnahmegebühr


Bei diesem Programm handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EUR: weniger als 1. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EUR: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EUR: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Sollten Sie Interesse haben, an der Geschäftsanbahnung vom 10.-14. November 2014 nach Michigan und in den Südosten der USA teilzunehmen, kontaktieren Sie bitte unseren Partner SBS systems for business solutions in Deutschland.

Kontakt

Virginia Attaway Rounds
Director, Skills Initiative

Tel.: +1 (312) 494-2163
E-Mail: rounds(at)gaccmidwest.org

Gefördert durch