Erfahren Sie mehr über unsere Markteintritts- & Business Development Dienstleistungen

Der US-Markt für Nachhaltiges Bauen

Das nachhaltige Bauen oder auch bekannt als Green Building wird in den kommenden Jahren zu den am schnellsten wachsenden Industrien weltweit gehören. Auch in den USA gibt es seit einigen Jahren eine Entwicklung in Richtung Green Building. Dies umfasst neben der Energieeffizienz von Gebäuden unter anderem auch die Wassereffizienz, die Nutzung von nachhaltigen Ressourcen und die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Green Building Initiativen der US-Regierung wie der Energy Star for Commercial Buildings oder das Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) Zertifikat des US Green Building Council‘s (USGBC) sind zunehmend in den Vordergrund der Stadtplanung gerückt. Diese Initiativen decken bereits rund 38% der gesamten Gebäudefläche in den Vereinigten Staaten ab (leichtes Wachstum von 37% in 2016 auf 38% im Jahr 2017 gemäß der Angaben des National Green Building Adoption Index 2017). Laut Statista stieg die Anzahl der LEED-zertifizierten Projekte in den USA von 296 Zertifizierungen im Jahr 2006 auf über 65.000 im Jahr 2017.

Laut einer Studie des USGBC von 2017 zählte Illinois mit 135 Projekten, die insgesamt eine Gesamtfläche von 43.36 Millionen Quadratfuß abdeckten, zu den führenden Bundesstaaten im Bereich der LEED-Implementierung. 

In 2013 hat die Stadt Chicago ihr nachhaltiges Handlungsprogramm entwickelt. Die darin enthaltenen erhöhten Anforderungen und Standards richten sich an Gebäude, die eine größere Fläche als 50.000 ft2 (≈4.650 m²) aufweisen. Die betroffenen Gebäude müssen jährlich ihre Energieeffizienzdaten der Stadt Chicago melden. Die Genauigkeit der Daten wird alle drei Jahre von den Behörden der Stadt überprüft. Die Veröffentlichung der Energieeffizienzdaten der einzelnen Gebäude soll für mehr Transparenz sorgen und laut lokalen Marktexperten zu einer höheren Nachfrage nach Energieeffizienztechnologien in kommerziellen Gebäuden führen.

Laut dem Green Building Adoption Index, ein Index der den Anstieg von Energy Star und LEED Zertifikaten in den 30 größten U.S. amerikanischen Industriestandorten misst, belegte Chicago den ersten Rang vor San Francisco, wobei San Francisco noch letztes Jahr die Liste anführte. Chicago konnte seinen Wert um insgesamt 6.5 % steigern. Betrachtet man den ganzen Markt, ist das ein beachtlicher Anstieg. Des Weiteren hat Chicago genau wie im vorherigen Jahr den höchsten Prozentsatz an Gebäuden mit LEED Zertifikaten. Dies unterstreicht den hohen Stellenwert dieser wachsenden Industrie.

Wichtige Marktdaten, Trends & Entwicklungen

  • Laut Angaben des USGBC werden durch nachhaltiges Bauen innerhalb der Vereinigten Staaten bis zum Jahr 2018 1,1 Millionen neue Jobs geschaffen und 75,6 Milliarden USD in Form von Gehältern ausgezahlt.
  • Der Bausektor hat das größte Potenzial, die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu anderen großen Sektoren deutlich zu reduzieren.  Durch direkte Maßnahmen in Gebäuden wie Energieeffizienz, Brennstoffwechsel und Nutzung erneuerbarer Energien soll das Einsparpotenzial bis zum Jahr 2050 bei geschätzten 84 Gigatonnen CO2 (GtCO2) liegen.
  • Der Gebäudesektor hat das Potenzial bis 2050 50 % oder sogar noch mehr Energie einzusparen, um den globalen Temperaturanstieg auf 2 °C zu begrenzen.
  • Der Energieverbrauch in Gebäuden (Wohngebäude und kommerziell genutzte Gebäude) beträgt in den USA 41% des gesamten Energieverbrauchs und verursacht etwa 38% aller CO2-Emissionen. In den Großstädten ist dieser Anteil weitaus höher und beläuft sich in Chicago auf etwa 70%.
  • Zwischen 2015 und 2018 werden die Energieeinsparungen durch LEED-zertifizierte Gebäude in den USA auf 1,2 Milliarden USD, Wassereinsparungen auf 149,5 Millionen USD, Instandhaltungseinsparungen auf 715,2 Millionen USD und Abfalleinsparungen auf 54,2 Millionen USD geschätzt.
  • Rund 50% der Energie in gewerblichen Gebäuden wird für das Heizen und Beleuchten verwendet

Marktchancen für deutsche Unternehmen

Besonders in Produktbereichen wie dem Recyclingbeton, wasserdurchlässigen Pflasterfugen sowie Energy Star konformen Heizungs-, Lüftungs- und Klima-Anlagen (HLK-Anlagen) werden gute Marktchancen prognostiziert. Obwohl die sogenannten Multisplit-Systeme mit variabler Kältemittelverteilung (VRF) HLK-Anlagen auf dem japanischen und europäischen Markt bereits vermehrt Anwendung finden, sind diese innerhalb der USA noch nicht weit verbreitet. Gute Wachstumschancen bieten sich ebenso für moderne Materialien zur Isolierung und Wärmedämmung. Produkte mit anerkannten Produktsiegeln, welche die umweltfreundliche Herstellung und Herkunft aus nachhaltig bewirtschafteten Forstkulturen attestieren, wird in Zukunft eine größere Bedeutung beigemessen. 

In den letzten Jahren hat sich ein Trend in Richtung Smart Building Technologien entwickelt, der es Gebäuden erlaubt, Anlagen wie beispielsweise Heizungen, Lüftungen, Kühlungen, die Beleuchtung und andere Systeme zu automatisieren. Die Vorteile beinhalten u.a. Energieeinsparungen, Produktivitätssteigerungen und Nachhaltigkeit. Deutsche Unternehmen, die im Bereich der IoT-, Datenerfassungs- und Datenüberwachungstechnologien tätig sind, erhoffen sich im Zuge dieser Entwicklungen verstärkte Marktchancen. 

Wichtige Organisationen & hilfreiche Links

Kontakt

Svenja Schroeder
Manager, Market Entry Programs, Delegations & Events
Tel.: +1 (312) 561-9791
E-Mail: schroeder(at)gaccmidwest.org

Suchen Sie nach Partnern im Bereich Nachhaltiges Bauen?

Erfahren Sie mehr über den US-Markt für Wassertechnologien

Erfahren Sie mehr über den US-Markt für Erneuerbare Energien