Erfahren Sie mehr über unsere Markteintritts- & Business Development Dienstleistungen

Industrie 4.0

Die nächste industrielle Revolution ist in den USA angekommen.
Erfahren Sie mehr...

Maschinen- und Anlagenbau in den USA

Größter Markt für Maschinen weltweit

Die USA sind mit einem Gesamtabsatz in Höhe von über 400 Mrd. USD der weltweit größte Markt für den Maschinen- und Anlagenbau. Zu den etwa 30.000 Unternehmen, die der mehrheitlich durch kleine und mittelständische Unternehmen geprägten Branche zugeordnet werden können, gehören auch Global Player, wie der Baumaschinenhersteller Caterpillar, der Produzent von Agrartechnik Deere und der Technologiekonzern General Electric.

Das Streben der US-Maschinenbauer nach technologischen Innovationen sichert die Vorrangstellung in dem stark vom Wettbewerb bestimmten globalen Markt. Dabei ist die Steigerung von Produktivität, Effizienz und Nachhaltigkeit entscheidend. Viele Universitäten sind ebenfalls im Maschinenbau und den Ingenieurwissenschaften engagiert.

Dem Maschinenbau kommt im Mittleren Westen der USA eine zentrale Rolle zu. Die traditionellen Cluster in den Bereichen Werkzeug- und Industriemaschinen, Energietechnik, sowie Land- und Bergbaumaschinen befinden sich alle im Mittleren Westen der USA.

Wichtige Marktdaten, Trends & Entwicklungen

  • Das Gesamtvolumen der Auslieferungen im Maschinenbau ist 2016 um 5,7% gesunken, bedingt durch starke Markteinbrüche im Bereich Rohstoffgewinnung (Öl, Gas und Kohle) und bei Baumaschinen. Starke Zuwächse um jeweils 12% gab es in den Bereichen Metallbearbeitungsmaschinen und Fördertechnik.
  • Rund ein Drittel des US-amerikanischen Maschinen- und Anlagenbaus wurde 2016 im Ausland abgesetzt. Der Exportabsatz ging in den letzten beiden Jahren um jeweils etwa 10% zurück. Der Exportabsatz nach Deutschland hingegen blieb in diesem Zeitraum stabil mit einem Umfang von 4,5 Mrd. USD. Besonders wichtig sind hierbei die Bereiche Motoren, Turbinen und Power Transmission Equipment sowie Industriemaschinen.
  • Die USA importierte im Jahr 2016 Maschinen im Wert von 151,7 Mrd. USD. Deutschland ist mit 12,2% drittwichtigstes Importland hinter China und Japan.
  • Besonders wichtig sind Importe aus dem Bereich Metallbearbeitungsmaschinen. Hier konnte Deutschland 2016 trotz einer allgemein um 5% sinkenden Nachfrage seine Marktanteile mit einem Rückgang von lediglich 1% steigern. Somit kann Deutschland seinen starken zweiten Platz hinter Japan halten.
  • Im Bereich industrielle Maschinen konnten deutsche Unternehmen ihren Marktanteil bei einem konstant bleibenden Markt deutlich auf 13% steigern.
  • Der Mittlere Westen ist das Zuhause zahlreicher Maschinenbaucluster in den USA. Ein Beispiel hierfür ist Ohio, das einen Schwerpunkt im allgemeinen Maschinenbau hat, aber auch in Nischen wie der Kunststoffverarbeitungsmaschinenindustrie. Illinois, Iowa und Nebraska sind nur einige Staaten in denen die Landwirtschafts- und Baumaschinenindustrien sehr stark vertreten sind. Durch die große Bedeutung der Staaten des Mittleren Westen für die US-Lebensmittelindustrie sind die Lebensmittelmaschinen-, Getränkeabfüllanlagen- und Verpackungsindustrien weitere Stärken des Mittleren Westen.

Marktchancen für deutsche Unternehmen

  • Die fortschreitende Automatisierung der industriellen Produktion (Industrie 4.0) bietet neue Möglichkeiten für Unternehmen, besonders im Bereich der Vernetzung und Überwachung von Industrieanlagen (Internet of Things (IoT)) und der Gestaltung des Fertigungsablaufes durch Robotik.
  • Neue Materialien, wie zum Beispiel Titan und Kohlenstofffasern, benötigen neue Verarbeitungstechnologien. Hierdurch entstehen in der nahen Zukunft neue Möglichkeiten für deutsche Unternehmen.
  • Additive Fertigung gewinnt durch die Weiterentwicklung der 3D-Drucktechnik und verbesserten Materialien an Bedeutung.
  • Darüber hinaus wird durch sinkende Energiepreise, die Dank neuer Fördermöglichkeiten für Gas und Öl möglich sind, das sog. „backshoring“ immer attraktiver. Mit der Wiederansiedelung von zuvor ausgelagerten Produktionslinien geht zumeist ein hoher Bedarf an neuen Maschinen einher.
  • Seit der Wirtschaftskrise in den USA wachsen die meisten Sektoren des Maschinen- und Anlagebaus wieder und bieten gute Rahmenbedingungen. Obwohl die stetig sinkenden Ölpreise seit 2014 und 2015 negative Auswirkungen auf die Industrie haben, ist ein kontinuierliches Wachstum bis 2020 zu erwarten. Diese Erholung kommt insbesondere den deutschen Exporteuren zugute.

Wichtige Organisationen & hilfreiche Links

  • Die International Manufacturing Technology Show ist die größte Messe im Bereich Maschinenbau in Nordamerika und findet alle zwei Jahre in Chicago statt. Mit ca. 2.000 Austellern und mehr als 100.000 Besuchern auf mehr als 110.000 qm bieten sich hier exzellente Möglichkeiten für deutsche Unternehmen.
  • Die Association of Manufacturing Technology ist ein nationaler Verband von Produzenten und Herstellern, der diese unterstützt und die IMTS im Jahr 2014 zum dreißigsten Mal organisiert.

Kontakt

Virginia Attaway Rounds
Director, Consulting Services

Tel.: +1 (312) 494-2163
E-Mail: rounds(at)gaccmidwest.org

Suchen Sie nach Partnern im Bereich Maschinen- & Anlagenbau?

Erfahren Sie mehr über die US-Automobilindustrie