AHK-Geschäftsreise Windenergie - Fokus auf Betrieb, Wartung & Netzintegration

In den letzten zwei Jahren hat sich die Windbranche erfolgreich weiterentwickelt, unabhängig von den energiepolitischen Entwicklungen in den USA. Durch sinkende Projektkosten und die stark wachsende Nachfrage nach Windenergie von privatwirtschaftlicher Seite wird sich das Wachstum der Branche laut Marktexperten auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Einige Beispiele von privaten Windkraftabnehmern sind Amazon, AT&T, Facebook, Nike, T-Mobile und Wal-Mart. 

Im Jahr 2017 machte Windenergie 6.3% der gesamten US Stromversorgung aus. Die derzeit installierte Windenergieleistung beträgt über 88,9 GW (Stand: Dezember 2017). Mehr als 28 GW befinden sich zudem aktuell im Bau oder in fortgeschrittenen Entwicklungsstadien.

Chicago weist die höchste Konzentration an Windenergiefirmen in den USA auf, von wo aus die Unternehmen Windparks entwickeln, bauen, beliefern und betreiben. Zudem sind viele Zulieferer und Unternehmen aus der Netzeinspeisung und Stromübertragung im Großraum von Chicago angesiedelt. Damit stellt Chicago den idealen Ort dar um Geschäftskontakte zu knüpfen.

Die AHK USA-Chicago organisiert deshalb vom 17.-20. Juni 2019 eine Geschäftsreise im Bereich Windenergie nach Chicago, Illinois für deutsche Unternehmen.

Nehmen Sie an der Geschäftsreise teil und…

  • treffen Sie potenzielle Kooperationspartner und Branchenexperten in individuell für Sie vereinbarten Gesprächsterminen.
  • erhalten Sie im Vorfeld eine detaillierte Zielmarktanalyse über Entwicklungen im Windenergie Bereich in den USA.
  • präsentieren Sie Ihre Produkte, Technologien und Erfahrungen vor einem Fachpublikum bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, von Verbänden, Verwaltung und Politik auf einer ganztägigen Präsentationsveranstaltung.
  • bauen Sie Ihr Netzwerk auf dem US-amerikanischen Markt auf.
  • nutzen Sie die aktuellen Marktchancen.

Marktchancen für deutsche Unternehmen

  • Unternehmen aus dem Bereich der Betriebsdatenanalyse aufgrund von technologischem Vorsprung gegenüber US Unternehmen
  • Hersteller von Spezialkomponenten, sowohl im Neugeschäft als auch bei Ersatzteilen
  • Wartungsunternehmen aus Deutschland besitzen mehr Fachkenntnisse bei der Wartung älterer WKAs aufgrund von aus Europa importierten Komponenten
  • Unternehmen welche Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich des Einspeise- und Netzmanagements bzw. der Netzintegration anbieten
  • Wachstumspotential besteht vor allem in den Bereichen intelligente Vernetzung von Windparks und dem Netzanschluss/Netzmanagement

Seien Sie dabei als offizieller Delegierter, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, um Ihre Kernkompetenz als Produkt- oder Servicedienstleistung im amerikanischen Markt zu etablieren.

„Unsere Erwartungen an die Geschäftsreise „Energieeffizienz in der Industrie“ wurden bei weitem übertroffen. Insbesondere die Organisation und Strukturierung der Geschäftsreise waren ausgezeichnet. Einen besonderen Mehrwert hat uns das Präsentationstraining im Vorfeld der Reise gebracht. Damit wurden wir optimal auf unsere Präsentation bei der Fachveranstaltung und für die Termine mit potenziellen US-Kunden vorbereitet. Zudem war die Zielmarktanalyse, die wir im Vorfeld der Reise erhalten haben, sehr interessant und hat uns in gut aufbereiteter Form relevante Informationen zum Energieverbrauch sowie zur Beurteilung der Marktsituation in den USA gegeben. Die Betreuung durch die Mitarbeiter vor Ort sowie die Begleitung zu den Kundenterminen haben die Geschäftsreise sehr angenehm gemacht.“

Stefan Marshall-Goebel, General Manager, Arnold Glas, Corp.

Kosten und Anmeldung zur Geschäftsreise

Sollten Sie Interesse haben, am Geschäftsreiseprogramm Windenergie mit Fokus auf Betrieb, Wartung und Netzintegration vom 17. – 20. Juni 2019 nach Chicago, IL teilzunehmen, kontaktieren Sie uns bitte. 

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*250 € netto: weniger als 1. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 € netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.250 € netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die AHK-Geschäftsreise wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Exportinitiative Energie.

Contact

Svenja Schroeder

Manager, Market Entry Programs, Delegations, and Events

Chicago

+1 (312) 561-9791
+1 (312) 644-0738
Write an e-mail
Download vCard

Unterstützt durch




Unser Partner in Deutschland